Kontra - also Argumente gegen Damenschuhe

Benutzeravatar
Klaus Weber
Administrator
Beiträge: 727
Registriert: Sa 20. Aug 2011, 15:12
Wohnort: BW VS

Re: Kontra - also Argumente gegen Damenschuhe

Beitragvon Klaus Weber » Mo 8. Apr 2019, 13:27

Paule hat geschrieben:
Mo 8. Apr 2019, 01:57
Mein Kontra zu Männern in Damenschuhen ist, dass "Damenschuhe" der Anatomie von Frauen angepasst sind- ...
Außerdem: Damenschuhe werden (noch) häufiger als Herrenschuhe in Billigqualität angeboten.
...
So pauschal würde ich es nicht formulieren. Allerdings ist durchaus klar, dass Frauen- und Männerfüße aber auch Männer- und Männerfüße bzw. Frauen- und Frauenfüße vollkommen unterschiedlich sind. Will heißen, kein Fuß ist wie der andere.
Bei Damenschuhen wird davon erst einmal davon ausgegangen: Kleiner, schmaler, zierlicher und evtl. eine leicht andere Form. Somit gibt es den sog. Damenleisten (und umgekehrt). Doch was ist, wenn ich als Mann ebenfalls sehr schmale Füße habe und somit keinen vernünftig passenden Männerschuh finde? Umgekehrt haben auch viele Frauen dermaßen breite Füße, dass schmale Pumps unpassend sind (und aussehen). Dafür gibt es die verschiedenen Fußweiten (F, G, H, ...), die in der Männerwelt aber eher nur zufällig anzutreffen sind.

D.h. für den 'Normalfuß' könnte ich dir durchaus zustimmen, aber in anderen Fällen greift man besser dort zu, wo die Passform stimmt.

In Bezug auf die Preise mag es durchaus sein, dass die Masse im Billigst-Sortiment bei Damen größer ist. Nicht umsonst haben Frauen mehr Schuhe ;) Jedoch ist jeder selbst Schuld, wenn er diesen Kram kauft.

Es muss oder kann halt nicht immer Gabor sein ...


Zurück zu „Pro und Kontra zu Männer in Damenschuhen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast