Das Tragen von Nylon-Fußbekleidung sollte kein Problem sein

Albrecht Weber
Beiträge: 323
Registriert: Mo 29. Aug 2011, 12:37

Das Tragen von Nylon-Fußbekleidung sollte kein Problem sein

Beitragvon Albrecht Weber » Mo 25. Jun 2012, 09:50

Das Tragen von Nylon-Fußbekleidung sollte doch kein Problem sein!
Seit längerer Zeit nutze ich nur, und dies ausschließlich, Feinstrümpfe als Fuß- und Beinbekleidung.
Wenn ich schon z.B. Ballerinas anhabe, so wäre es ein Unding hierzu die "weißen Tennissocken" zu tragen.
Gestern waren, meine Frau und ich, bei Verwandten zu Besuch.
Wir kamen im Gespräch auf alles Mögliche, auch auf die sogen. weibliche Kleidung.
Interessant war, meine Nutzung von Feinstrümpfen und den Ballerinas wurde kein extra Thema, das sich lohnte zu vertiefen.
Es wurde als völlig in Ordnung betrachtet.
Alles Andere sind doch übertriebene, unnütze Gedanken!

Benutzeravatar
Klaus
Beiträge: 588
Registriert: Do 6. Okt 2011, 12:57

Re: Das Tragen von Nylon-Fußbekleidung sollte kein Problem s

Beitragvon Klaus » Mo 25. Jun 2012, 10:19

es ist auch kein Problem. In der langen Zeit, die ich Strumpfhosen oder Strümpfe trage, ist es sehr selten vorgekommen, dass mal jemandem meine feinbestrumpften Knöchel aufgefallen sind. Und auch dann war es kein Problem.
Warum sollte ein das schöne Gefühl, Mieder und Nylon zu tragen, nur den Damen vorbehalten bleiben?

Benutzeravatar
fshPan
Beiträge: 37
Registriert: Do 2. Mai 2013, 18:20
Wohnort: Im Allgäu

Re: Das Tragen von Nylon-Fußbekleidung sollte kein Problem s

Beitragvon fshPan » Sa 4. Mai 2013, 19:48

Logischerweise schauen die Füße umhüllt von der FSH aus der langen Hose, welche ich außerhalb der Wohnung meist anhabe, hervor. Als Schuhe trage ich fast immer Pantoletten so ist der ganze Fuß zu sehen. Da ich bei der Fsh hauchdünne ultratransparente im Sommer wähle scheint es als wäre ich barfuß in den Pantoletten, was ich aber nie machen würde. Im Winter ziehe ich dann Fsh bis 40 den vor und kann weiterhin mit Pantoletten unterwegs sein. Sollte jedoch mal jemand meine FSH bei näherem Hinschauen erkennen würde mich das auch nicht stören. Nylon-Fußbekleidung ist für mich absolutes Muß. Bild[/url [url=http://www.bilder-hochladen.net/files/kn5t-f-9bf3-jpg-nb.html]Bild
Bild
Für mich sind hauchdünne und ultratransparente Fsh enganliegend ein Muß, ohne würde mir echt etwas fehlen!

peter_59
Beiträge: 153
Registriert: Mo 14. Nov 2011, 00:17

Re: Das Tragen von Nylon-Fußbekleidung sollte kein Problem s

Beitragvon peter_59 » Mi 17. Jul 2013, 02:07

Hallo an alle,

Nylonfußbekleidung trage ich mit kurzen Unterbrechungen schon seit mehr als 40 Jahren. Tarnsocken ziehe ich schon lange keine mehr an. Trotzdem ist mir der Schritt kurze Hosen und das Tragen von Nylonstrümpfen noch nicht gelungen. Da ich keine Tarnsocken anziehe ist der Bereich zwischen Schuh und Hose frei und manche können meine Nylons sehen. Früher habe ich mich dann geschämt, heute ist mir das völlig egal, auch wenn getuschelt wird. Ich denke, wir Männer sind jetzt auch soweit Nylonstrumpfbekleidung ohne Gewissensbisse zu tragen. Ich fühle mich in Nylons einfach pudelwohl, ich hoffe euch geht es ähnlich. Die Nylons werden mich bis zu meinem Lebensende begleiten.

VG
Peter59

Benutzeravatar
Klaus Weber
Administrator
Beiträge: 752
Registriert: Sa 20. Aug 2011, 15:12
Wohnort: BW VS

Re: Das Tragen von Nylon-Fußbekleidung sollte kein Problem s

Beitragvon Klaus Weber » Fr 19. Jul 2013, 19:03

Hallo Peter_59,

dann wird es aber langsam Zeit für kurze Hosen und Feinstrümpfe.
Du hast den Punkt ja schon überwunden, dass Dir Getuschel egal ist. Also was fehlt noch für diesen weiteren Schritt?

Gut, ich habe gut reden, weil ich es praktiziere. Aber es ist wirklich so - einfach machen und die Leute gewöhnen sich irgendwann an den Anblick.
Gerade bei diesem sehr warmen Wetter gibt es nichts besseres - auch an der Arbeit, soweit möglich. Bei mir ist es möglich, also mache ich es auch. Gerade in den letzten beiden Wochen gab es viele erstaunte Blicke, aber kein Kollege sagte etwas. Also mache ich natürlich damit weiter. Nur so gewöhnen sie die Menschen an den Anblick. Wen es stört, soll wegschauen.

Meinen Kolleginnen schaue ich ja auch auf die Beine, falls sie einmal eine Feinstrumpfhose und Kleid tragen - kommt leider selten vor, das mit der Strumpfhose. Also kann ich auch nichts dagegen haben, wenn sie meine Beine begutachten.

Ich merke aber, dass es mir insgesamt besser geht, weil ich mich wohler fühle. Positive Auswirkungen auf meine Arbeit (Kreativität) hat es auch noch. Eine lange Hose ist bei den Temperaturen doch eine Qual. Was will man mehr - zusätzlich im Rock wäre noch eine willkommene Erweiterung ... ;)

Klaus

peter_59
Beiträge: 153
Registriert: Mo 14. Nov 2011, 00:17

Re: Das Tragen von Nylon-Fußbekleidung sollte kein Problem s

Beitragvon peter_59 » So 21. Jul 2013, 02:37

Hallo Klaus,

du hast ja so recht, aber die Überwindung fehlt mir noch. Ich werde erst einmal 3/4-Hosen anziehen, wenn ich Nylonstrümpfe trage. Dann ist der Sprung zur kurzen Hose nicht mehr ganz soweit. Dein Optimismus macht auch mir neuen Mut. Ich wohne in einem sehr engen Wohngebiet, wo mich viele persönlich kennen. Das macht es mir so schwer, weil es Irritationen auslösen könnte. Außerdem habe ich mit meiner Frau als vorläufig die Abmachung getroffen Strümpfe nicht offen zu tragen.

VG
Peter59

Benutzeravatar
Klaus Weber
Administrator
Beiträge: 752
Registriert: Sa 20. Aug 2011, 15:12
Wohnort: BW VS

Re: Das Tragen von Nylon-Fußbekleidung sollte kein Problem s

Beitragvon Klaus Weber » So 13. Apr 2014, 20:51

Hallo Peter,

wie sieht es aus, hattest Du es trotz Abmachung mit Deiner Frau doch eimal versucht?
Jetzt wo es so langsam endlich wieder wärmer wird, stellt sich wieder die Frage, ob offen getragene Feinstrümpfe richtig sind. Zumindest im Zusammenhang mit einer langen Hose sollte es ja kein Problem darstellen oder?

Klaus

Benutzeravatar
Klaus
Beiträge: 588
Registriert: Do 6. Okt 2011, 12:57

Re: Das Tragen von Nylon-Fußbekleidung sollte kein Problem s

Beitragvon Klaus » Di 15. Apr 2014, 14:23

Unter der langen Hose ist es kein Problem. Wer achtet schon darauf, wenn zwischen Hosensaum und Schuh die feinbestrumpften Knöchel zu erkennen sind? Bisher ist es mir ein einziges Mal passiert, dass es einer Dame, die mit mir im Zugabteil saß aufgefallen ist. Wir haben uns unterhalten und sie hat dann nachgefragt. Sie fragte,ob ich eine Strumpfhose anhabe und war überrascht, als ich ihr sagte, dass ich Strümpfe und Hüfthalter drunter trage.
Es ist also kein Problem, wie ihr seht.
Warum sollte ein das schöne Gefühl, Mieder und Nylon zu tragen, nur den Damen vorbehalten bleiben?

Paule
Beiträge: 286
Registriert: Mi 26. Nov 2014, 01:04

Re: Das Tragen von Nylon-Fußbekleidung sollte kein Problem s

Beitragvon Paule » Sa 14. Feb 2015, 00:54

Das Tragen von Nylon-Fußbekleidung sollte nicht nur kein Problem sein, sondern ist eigentlich auch keins. Es sei denn, man kombiniert es mit auffälligen [Damen-]Schuhen, was nicht mein Geschmack ist. Da sollte man sich nicht wundern, wenn man für Getuschel sorgt.
Gerade dunkle Töne passen nach meinem Empfinden zu langen Hosen auch bei Männern, aber auch hautfarbene gehen für mich im Frühjahr/Sommer. Trotzdem passiert es, dass man damit auffällt. Ausgemacht hat mir das noch nie was. Und sicher ist bei jedem die "Schmerzgrenze" anders.

Paule

peter_59
Beiträge: 153
Registriert: Mo 14. Nov 2011, 00:17

Re: Das Tragen von Nylon-Fußbekleidung sollte kein Problem s

Beitragvon peter_59 » Do 19. Feb 2015, 02:27

Hallo Klaus,

unter langen Hosen Nylonstrümpfe ohne Tarnsocken zu tragen ist für mich überhaupt kein Problem. Aber unter kurzen Hosen schon, zumal meine Frau dies nicht möchte. So habe ich dieses Thema erst einmal zurückgestellt und trage meine Feinstrümpfe unter langen Hosen. Mir kommt es eigentlich nur auf das Tragegefühl an und dieses ist super angenehm. Da ich das ganze Jahr Strümpfe am Halter trage fühle ich mich immer sehr erotisch angezogen und genieße dies natürlich. Es entspannt mich und macht mich irgendwie freier. Meine hautfarbenen Strümpfe sind unter der Hose kaum zu sehen, ebenso ist es mit den Strumpfhalterabdrücken. Ich weiß, dass es ein Widerspruch ist, wenn Strümpfe unter langen Hosen versteckt werden und so die Anerkennung von Strümpfen am Mann weiter hinaus gezögert wird. Meine größten Bedenken sind eine eventuelle Diffamierung meiner Frau und meiner Kinder, die noch im Haushalt leben. Als Single wäre mir das alles egal, weil ich dann nur für mich verantwortlich wäre.

VG Peter


Zurück zu „Feinstrumpfhosen unter langen Hosen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast