Meine ersten Damenschuhe – Eine neue Erfahrung

Bernhard
Beiträge: 4
Registriert: Fr 31. Mai 2019, 18:37

Meine ersten Damenschuhe – Eine neue Erfahrung

Beitragvon Bernhard » Mo 3. Jun 2019, 21:40

Liebe Damenschuhträger!

Vorige Woche Freitag in der Früh erfüllte ich mir einen langgehegten Wunsch und kaufte mir im Alter von fast fünfzig Jahren mein erstes Paar Damenschuhe. Es sind recht breite, schöne, elegante Pumps in schwarzer Farbe mit einem ca. 3,5 cm hohen und ca. 3 cm breiten Blockabsatz und karree-förmiger Spitze. Das Obermaterial besteht aus weichem Glattleder. Innen ist der Schuh mit einem samtartigen Innenfutter ausgekleidet. Sowohl die Laufsohle als auch die Sohle unter dem Absatz sind aus Gummi mit rutschfestem Profil. In den letzten Tagen und Wochen wurden meine Lust und Neugierde, meine Sehnsucht stärker als meine Scheu und meine Bedenken (u. a. mich beim Kaufen zu blamieren oder keine passenden Schuhe zu finden). Die Sonderangebote eines kleinen auf bequeme, qualitativ hochwertige Komfortschuhe spezialisierten Geschäfts trugen ebenso dazu bei wie die vielen positiven und ermutigenden Einträge sowie Sachinformationen auf fsh-info.de und ähnlichen Internetseiten. An dieser Stelle danke ich sehr herzlich allen Schreibern für Ihre Beiträge.

Ich wagte den Schritt ins Geschäft. Zuerst ging ich zur eigenen Beruhigung und, um sozusagen wie ein normaler Kunde zu wirken, zu den Herrenschuhen, schaute mir das eine oder andere Modell an und übte mich im Smalltalk mit der Verkäuferin. Recht bald ging ich jedoch wenige Meter weiter zu den Regalen der Damenschuhe, schaute mich zuerst um als würde ich nur einen flüchtigen Blick auf die ausgestellten Modelle machen. Nach kurzem Zögern begann ich dann doch mehrere Modelle zu probieren. Zu meiner Überraschung zeigten sich weder die Verkäuferin noch anwesende Kundinnen verwundert. Niemand belächelte mich. Dies wirkte ermutigend auf mich. Ich verhielt mich daraufhin wie immer in einem Schuhgeschäft. Der einzige Unterschied war, dass ich mehr Paare als üblich probieren musste bis ich passende fand, weil ich kaum Erfahrung mit Damenschuhen hatte. Zu meiner (weiteren) Überraschung fand ich tatsächlich mehrere recht gut passende Paare und suchte mir schließlich die oben erwähnten schwarzen Pumps aus, bezahlte ganz ruhig, packte meine neuen Schuhe in meinen Rucksack, wechselte noch ein paar freundliche Worte mit der Verkäuferin, dankte und ging hoch erfreut nach Hause. :)

Seit Freitag trage ich meine neuen Schuhe, immer wenn ich zu Hause bin, um meine Fuße und Beine ebenso wie meinen ganzen Körper daran zu gewöhnen. Aufgrund meiner bisherigen sowohl beim Tragen als auch beim Probieren gewonnenen Erfahrungen gebe ich Anfängern gerne die folgenden vier Tipps:
  • Das Tragen von Pumps braucht schon eine längere Zeit der Eingewöhnung, überhaupt bei Männern, die kaum Erfahrungen mit Slipper haben. An sich ist das Gewöhnen an neue Schuhe nichts Ungewöhnliches. Mir ging es mit allen Schuhen bisher so. Bei Pumps dauert dies länger, weil sie naturgemäß enger im Vergleich zu anderen Schuharten (wie z.B. Schnürschuhe) sind. Sie müssen gut passen, damit sie während des Gehens am Fuß bleiben. Dies mag dem Anfänger unangenehmen sein. Dieses Gefühl schwindet mit der Zeit nicht nur durch Gewöhnung sondern auch weil sich das Oberleder ausdehnt und an die Form der Füße anpasst. Deshalb sollen Anfänger geduldig mit sich und ihren neuen Schuhen sein.
  • Das Gehen, das Auftreten und die ganze Körperhaltung sind mit Pumps spürbar anders. Dazu kommt, dass man nun ungewohnt um die Absatzhöhe größer ist, was bei allen Verrichtungen schon einen Unterschied macht. Manche Anfänger neigen wegen der ungewohnte „Höhe“ eine etwas gebeugte Körperhaltung einzunehmen und wegen der Enge der Schuhe (insbesondere der Spitze) die Zehen etwas einzuziehen. Meiner bisherigen Erfahrungen nach geht es sich in Pumps jedoch bei ganz aufrechter Körperhaltung und mit ganz durchgesteckten Füßen am besten. Dann schlüpfe ich mit der Ferse nicht hinaus. Sich an diese Art des Gehens zu gewöhnen braucht Zeit und Geduld.
  • Die meisten Damenschuhe sind enger als viele Herrenschuhe, insbesondere vorne zur Spitze hin. Ich empfehle deshalb Modelle zu wählen, welche relativ breit sind (insbesondere an der Schuhspitze) und (b) einen eher breiten und niedrigen bzw. flachen Absatz haben. Schmale Schuhe engen ein, und hohe, schlanke Absätze verursachen besonders bei Anfängern große Unsicherheit und Instabilität beim Gehen.
  • Anfänger sollen sich im Schuhgeschäft genügend Zeit lassen, ruhig überlegen und viele verschiedene Modelle ausprobieren. Ich finde, Anfänger sollen ihre ersten Paare in örtlichen Schuhläden (und nicht online) kaufen. In guten Geschäften gibt es neben einer soliden Auswahl und der sich daraus ergebenen Möglichkeiten des Probierens meist auch kundige Beratung. Beides half mir beim Kauf sehr. Die leicht unterdurchschnittliche Größe (bei etwa durchschnittlicher Körpergröße) meiner Füße erleichterte allerdings den Kauf. Viele Damenschuhmodelle meiner Schuhgröße sind noch verfügbar bzw. in Schuhgeschäften lagernd.
Nach den ersten Tagen mit Pumps kann ich wirklich bestätigen, dass sie angenehm zu tragen sind und hübsch aussehen. Ich gewann ein neues Lebensgefühl, ja sogar eine neue Lebensqualität.
Schön langsam gewöhne ich mich an das Tragen meiner Pumps. Ich trage meine neuen Schuhe richtig gerne. Auch Damensöckchen, die ich das erste Mal in meinem Leben kaufte und trage, finde ich wirklich sehr angenehm. Ich beginne nun zu verstehen, warum auch viele Männer Pumps und feine Strümpfe gerne tragen. Bis jetzt kann ich voll bestätigen, was auf fsh-info steht.

All die Erlebnisse und Erfahrungen kamen für mich völlig unerwartet. :o Ich bin wirklich froh und glücklich :D mit meinen ersten Damenschuhen ebenso wie mit meinen ersten Damensöckchen.

Glückliche Grüße Bernhard

Benutzeravatar
Klaus
Beiträge: 567
Registriert: Do 6. Okt 2011, 12:57

Re: Meine ersten Damenschuhe – Eine neue Erfahrung

Beitragvon Klaus » Mo 3. Jun 2019, 23:26

Gratulation Bernhard und danke für den enthusiatischen Bericht. Gut, das Du es gemacht hast. Und einen von Dir beschriebenen Schuh, Pumps mit Blockabsatz und vernünftigem Absatz als Anfänger, kannst du zur Jeans oder zum Anzug gut tragen. Statt Söckchen würde ich Dir farblich passende Strumpfhose oder Feinkniestrümpfe empehlen.
Weiterhin viel Spaß. Es wird nicht das letzte Paar Damenschuhe sein, das Du Dir kaufen wirst.
LG Klaus
Warum sollte ein das schöne Gefühl, Mieder und Nylon zu tragen, nur den Damen vorbehalten bleiben?

Benutzeravatar
steefi
Beiträge: 446
Registriert: Fr 30. Jun 2017, 08:57
Wohnort: Berlin

Re: Meine ersten Damenschuhe – Eine neue Erfahrung

Beitragvon steefi » Di 4. Jun 2019, 10:02

Ich kaufe des Öfteren Damenschuhe im Schuhgeschäft. Manchmal schaut jemand - na und, ich kauf halt Schuhe.
Es sind aber allermeist keine ablehnenden Blicke sondern halt solche wie man Andere anschaut.

Benutzeravatar
Chantalle
Beiträge: 777
Registriert: Mo 18. Jun 2018, 08:32
Wohnort: Chemnitz

Re: Meine ersten Damenschuhe – Eine neue Erfahrung

Beitragvon Chantalle » Do 6. Jun 2019, 07:48

Mir bleibt das meist verwehrt, da es die Gr. 44 sehr selten im Schuhgeschäft gibt. Da bleibt mir nur die Online-Variante. Selbst bei Deichmann gibt es immer weniger Übergrößen.
LG.Chantalle
Damenkleidung ist das Schönste, was es gibt und Balsam für die Seele :D :)

Maren
Beiträge: 52
Registriert: Fr 8. Mär 2019, 10:23
Wohnort: Nordhessen

Re: Meine ersten Damenschuhe – Eine neue Erfahrung

Beitragvon Maren » So 9. Jun 2019, 12:08

Da gebe ich dir recht liebe Chantalle.
Im Geschäft findet man selten was ab 44 und online werden es auch weniger. Außer natürlich man gibt so ab 80€ oder viel mehr aus. Da gibt es noch Übergrößen.
Fühl dich frei, frei zu sein wie du bist.

Benutzeravatar
Hannes73
Beiträge: 75
Registriert: So 9. Okt 2016, 15:21
Wohnort: Mainz
Kontaktdaten:

Re: Meine ersten Damenschuhe – Eine neue Erfahrung

Beitragvon Hannes73 » Mo 17. Jun 2019, 22:06

Hallo Bernhard,

ganz großen und lieben Dank für Deinen ausführlichen Erfahrungsbericht!
Ja, es braucht auch (und gerade ?) fürs öffentliche Einkaufen und Tragen der Lieblingsbekleidung eine gewaltige Portion Mut und Selbstüberwindung, um den ersten Schritt zu machen.
Auch der zweite und dritte Schritt ist fast so schwierig wie der erste. Und selbst wenn man auch schon den hundertsten Schritt gemacht hat und sich dann eine längere Pause gönnt, ist der Neuanfang fast so schwierig wie der erste Schritt.
Es braucht schon einige hunderte, tausende von "ersten Schritten", um die Gelassenheit zu finden und an den Tag legen zu können, um auch seinen Nachbarn, Bekannten... ja selbst dem Chef! selbstbewusst begegnen und in die Augen schauen zu können - wenn man diesen Personen so begegnet.

Manch einer hat diese Chuzpe von Haus aus - manche müssen sie sich antrainieren.
Aber es kann einem auch in anderen Dingen helfen, selbstbewusster aufzutreten, wenn man "durch diese Schule" gegangen ist.

8-)

Benutzeravatar
Ramona
Beiträge: 22
Registriert: Mi 6. Jun 2018, 15:33

Re: Meine ersten Damenschuhe – Eine neue Erfahrung

Beitragvon Ramona » Di 18. Jun 2019, 17:06

Auch ich habe mit 80 Jahren vor 2 Monaten meine ersten Damenschuhe gekauft. Es sind schwarze Pumps mit 4,5 und 6.5 cm Absatz, die ich bei Otto bestellt habe. Die Gefühle von Bernhard kann ich nur bestätigen. Zuerst bin ich nur daheim umher gegangen, wenn meine Frau außer Hause war. In diesen Schuhen bin ich dann auch zum Einkaufen gegangen, in einer langen Herrenhose ist das niemand aufgefallen. Bis mich meine Frau erwischt hat als ich etwas höher als sie auf einer Treppe stand.

Benutzeravatar
Chantalle
Beiträge: 777
Registriert: Mo 18. Jun 2018, 08:32
Wohnort: Chemnitz

Re: Meine ersten Damenschuhe – Eine neue Erfahrung

Beitragvon Chantalle » Di 18. Jun 2019, 22:30

Klaus hat jedenfalls recht,es werden bei weitem nicht die letzten Damenschuhe sein, die Du Dir kaufst Bernhard. Ich habe inzwischen schon einige Paare. Es ist einfach schön, wählen zu können.Wenn es bequem sein soll, dann ziehe ich mir Ballerinas an, wenn es eleganter sein soll, dann Pumps und jetzt, wenn es warm ist, gerne Sandalen oder Sandaletten.
LG.Chantalle
Damenkleidung ist das Schönste, was es gibt und Balsam für die Seele :D :)

Bernhard
Beiträge: 4
Registriert: Fr 31. Mai 2019, 18:37

Re: Meine ersten Damenschuhe – Eine neue Erfahrung

Beitragvon Bernhard » Do 20. Jun 2019, 18:49

Liebe Gleichgesinnte!

Drei Wochen nach dem Kauf bin ich meine Pumps tatsächlich schon gewohnt. Sie passen wie angegossen und gehören zu meinem Alltag. Dies hätte ich mir zuvor nicht träumen lassen. :o Mir gefällt ganz besonders, dass sie oben weit ausgeschnitten sind und ich deshalb einfach in sie hinein- bzw. hinausschlüpfen kann. :D

Vielen Dank für Eure zahlreichen Anmerkungen zu meinem ersten Forumsbeitrag. Lasst mich auf ausgewählte wie folgt antworten.

Ad Klaus:
Deine Ideen sind sehr nützlich. Meine Schuhe kombiniert mit Anzughose schauen echt gut aus. Mit Jeans probierte ich sie noch nicht. Als nächstes möchte ich mir einen luftig-leichten Sommerrock in passender Farbe dazu kaufen. :DH

Im Sommer bleibe ich einstweilen bei Söckchen. Wenn es kühler wird möchte ich mal Halterlose ausprobieren. Die besten Erfahrungen machte ich zu meiner Überraschung beim Tragen ohne irgendwelche Strümpfe, also barfuss, vielleicht weil die Schuhe innen mit Samt ausgekleidet sind. Dann sitzen sie auch am besten, vermutlich wegen des dünnen Schweißfilms auf meinen Füßen. Die schlechtesten Erfahrungen machte ich, wenn ich sie mit Herrensocken kombinierte.

Ad steefi:
Ich dachte nochmals über das Thema der Reaktionen von Verkäuferinnen und anderen Personen in Schuhläden nach. Dass sich Verkäuferinnen nichts anmerken lassen, kann auch damit zusammenhängen, dass deren Aufgaben im Erzielen von Umsätzen bestehen unabhängig von welcher Kundschaft, also egal ob weiblich oder männlich. Ob andere im Laden sich aufhaltende Personen reagieren, könnte auch von der Größe des Orts (Großstadt, Kleinstadt, Dorf, …) abhängen, in der sich der Laden befindet. Mir kam vermutlich zu Gute, dass ich in einer großen Stadt kaufte, in der entsprechende Anonymität vorherrscht.

Ad Chantalle (1. Kommentar):
Ich kann mir gut vorstellen, dass Du Dir schwer tust, passende Damenschuhe in Größe 44 zu finden. Bei Größe 42 endet meist das Spektrum von Schuhen in Geschäften. Ich habe Glück, dass meine Füße zwar am obern Ende aber doch noch innerhalb der für Damen üblichen Größen sind.

Ad Chantalle (1. Kommentar):
Als nächstes kann ich mir vorstellen Ballerinas auszuprobieren. Ich werde wahrscheinlich wieder zu einfachen Standardmodellen in hoher Qualität ohne Verziehrungen oder sonstigen Schnick-Schnack greifen. Alles andere empfinde ich für einen Herren als stilistisch kaum passend. Aber das darf jeder für sich selbst entscheiden.
Schuhe mit hohen Absätzen kommen für mich aus gesundheitlichen (d.h. orthopädischen) Gründen nicht in Frage.

Benutzeravatar
Chantalle
Beiträge: 777
Registriert: Mo 18. Jun 2018, 08:32
Wohnort: Chemnitz

Re: Meine ersten Damenschuhe – Eine neue Erfahrung

Beitragvon Chantalle » Do 20. Jun 2019, 19:59

Ich kann mir keinen Damenschuh mehr ohne Verzierung vorstellen, weil ich mich ja komplett in Frauenkleidung hülle. So ein süßes Schleifchen lenkt etwas von der Länge des Schuhes ab.Kitschig wird es aber trotzdem nicht.
LG.Chantalle
Damenkleidung ist das Schönste, was es gibt und Balsam für die Seele :D :)


Zurück zu „Einkaufserlebnisse“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast