Beratung beim Einkaufen von Strumpfhosen

Benutzeravatar
Klaus Weber
Administrator
Beiträge: 730
Registriert: Sa 20. Aug 2011, 15:12
Wohnort: BW VS

Beratung beim Einkaufen von Strumpfhosen

Beitragvon Klaus Weber » Fr 8. Mär 2013, 20:59

Ist immer wieder interessant, was für einen Unsinn verschiedene Verkäuferinnen von sich geben.

So gesehen/gehört im Karstadt in Stuttgart. Eine Frau Mitte 30 wollte sich Strumpfhosen kaufen. Zwei hatte sie schon in der Hand. Da fragte sie eine Verkäuferin, ob die wirklich gut sind, denn Strumpfhosen gingen bei Ihr immer schnell kaputt. Leider habe ich nicht alles ganz genau mitbekommen, aber die Strumpfhose sollte max. 20 Den haben und nicht glänzen.

Interessant, dass die 'Beraterin' an der Kunert Chinchillan vorbei gegangen ist und dieser Frau eine 40 Den Stützstrumpfhose andrehen wollte.

Ich frage mich oft, ob ich in solchen Fällen einfach dazwischen gehen und der Kundin die für sie richtige Strumpfhose zeigen soll.
Mich würde vor allem interessieren, wie Frauen darüber denken würden, wenn sie eine kompetente, aber geschäftsfremde Beratung bekommen würden. Ist jedenfalls interessant, was so manche Verkäuferin für einen Stuss von sich gibt.

Benutzeravatar
Manu
Beiträge: 203
Registriert: Di 13. Mär 2012, 23:57
Wohnort: BW

Re: Beratung beim Einkaufen von Strumpfhosen

Beitragvon Manu » Di 12. Mär 2013, 19:15

Hallo Klaus,

Ich denke, das viele Verkäuferinnen nicht viel Ahnung von bestimmten Sachen haben.

Man kann es mit einen all.Mediziner vergleichen, von vielen Fächer etwas wissen.
Der Facharzt weis von seinem Fach viel!
Ist ein blöder Vergleich, aber ich denke, Du weist was ich meine!
Meine Frau arbeitet auch im Drogeriemarkt, eine Kundin wollte Wolle kaufen , nur meine Frau hat keine Ahnung vom Stricken & Wolle. Die Wolle gehört auch ins Sortiment.
Sie sagt es der Kundin, das sie nichts mit ""häckeln/stricken/nähen am Hut hat und kümmerte sich das eine andere Verkäuferin sich im die Kundin bemühte!
Alle waren somit zufrieden!

Der Karstadt ist auch solch Geschäft, toll ist wenn sich Männer besser als mit Strumpfhosen auskennen als Frauen.
Das wäre eine sehr Interessante Geschichte geworden, wenn Du etwas gesagt hättest!
Eigentlich schade, das es nicht ......... .!
LG Peter
(Manu)
(Manu)

Benutzeravatar
fshfan
Beiträge: 35
Registriert: Mi 2. Mai 2012, 18:51
Wohnort: Nähe Köln

Re: Beratung beim Einkaufen von Strumpfhosen

Beitragvon fshfan » Do 14. Mär 2013, 21:30

Jetzt muß auch mal wieder aus der Lethargie raus und eine kleine Geschichte berichten.

Ich war im Kaufhof und stöberte in den Auslagen der Strumpfwaren, zog die eine oder andere Packung hervor und inspizierte (von außen) den Inhalt, nebst textlicher Beschreibung. Bei dieser Gelegenheit erspähte ich aus dem Augenwinkel eine, nicht mehr allzu junge, Verkäuferin, die ständig zu mir ´rüber schaute und, das fand ich bedauerlich, das mit offensichtlicher Abneigung.

Geäußert hat weder sie noch ihre Kollegin etwas, auch nicht als ich mit einigen Strumpfhosen an ebendieser Kasse (mit Absicht) zahlte, aber es machte den (sozusagen trotzdem) getätigten Einkauf nicht wirklich zu einem freudigen Erlebnis.

Schade, das eben doch nicht alle damit umgehen können, wenn ein Mann auch gerne schöne Strümpfe, Schuhe oder Wäsche mag und das auch noch nicht mal verheimlicht.

Schlußendlich möchte ich noch, für alle, die ich jetzt wieder verunsichert habe, feststellen, daß das die (un)rühmliche Ausnahme war und ich mir auch noch einen Spaß daraus machte (s. o.). Also, wie Peter andernorts schon schrieb, der Kopf ist noch drauf und der nächste Einkauf wird davon sicherlich nicht beeinträchtigt.

LG
Oliver
Bildung ist in Deutschland für alle kostenlos, aber für einige umsonst.

Benutzeravatar
David
Beiträge: 19
Registriert: Mo 21. Jan 2013, 20:24

Re: Beratung beim Einkaufen von Strumpfhosen

Beitragvon David » So 17. Mär 2013, 20:56

Hallo,

wo ich beim Vorredner gerade Kaufhof gelesen habe, muß ich doch auch mal über meiner Erfahrungen berichten.
Auch ich war kürzlich im Kaufhof und habe der dortigen Strumpfabteilung einen Besuch abgestattet. Eigentlich wollte ich nur eine Strumpfhose so um die 60den kaufen. Ich hatte auch eine Vorstellung welche Feinstrumpfhose es sein sollte.
Ich suchte die Kunert warm up im Farbton Marine. Dabei lies ich mir natürlich Zeit und schlenderte genüßlich durch die Regalreihen. Nach einiger Zeit kam dann auch eine Verkäuferin, leider selbst ohne Strumpfhose und fragte ob ich zurecht käme. Da ich die Strumpfhose im Farbton marine in meiner Größe nicht fand, hielt ich ihr eine kleine Größe hin und sagte, diese wäre zu klein und ob sie diese in meiner Größe vorrätig hätten. Darauf sagte sie, Größe L also 44/46 müßte mir passen. Sie griff in einen Schrank unterhalb der Regale und suchte mir die passende Größe heraus. Auf die Frage wie die Strumpfhose im Fußbereich gearbeitet ist, schließlich erwarte ich in dieser Preisklasse keine billige Rundnaht mehr, antwortete sie mir bereitwillig und fachkundig. Sie erleuterte mir ausführlich die Besonderheiten der Warm up im Fußbereich. Die nehme ich, sagte ich zu ihr. Ich hatte den Eindruck, das sie ein Interesse daran hatte, mich zufrieden zu stellen. Ich fragte sie dann ob sie noch was wärmeres für mich hätte, allerdings wollte ich auch keine riesen Summe für eine Wolford ausgeben. Sie führte mich darauf zu einem Kasten, in dem preisreduzierte Feinstrumpfhosen angeboten wurden. Den hatte ich noch gar nicht gesehen, weil er etwas abseits stand. Ich durchsuchte mit ihr zusammen den Kasten nach für mich passenden Feinstrumpfhosen. Bei einer beige-farbenden Hudson Cover 100 wurde sie fündig, und reichte mir die Verpackung. Sie fragte, ob sie mir gefallen würde, sie wäre schön weich und mit 100den etwas dicker als die warm up. Es wär die passende Strumpfhose, wenn es mal etwas kälter wäre. Mir gefiel die Art wie sie auf meine Wünsche und Vorstellungen einging. Ich sagte prima, die nehme ich auch, vor allem für die Hälfte des regulären Preises. Wir gingen anschließend zur Kasse und ich bezahlte. Es war ein interessanter und fachkundiger Einkauf, wenn die Verkäuferin wie in meinem Fall kompetent war. Da man aber nicht sicher sein kann, auf eine fachkundige Verkäuferin zu treffen, empfiehlt es sich, sich vorab über die Wunschstrumpfhose zu informieren.

LG
David

Benutzeravatar
Manu
Beiträge: 203
Registriert: Di 13. Mär 2012, 23:57
Wohnort: BW

Re: Beratung beim Einkaufen von Strumpfhosen

Beitragvon Manu » Di 19. Mär 2013, 17:20

Hallo Hallo,

Also es kann auch freundlich zugehen. Vergessen darf man auch nicht das es auch nur Menschen sind, mit ihren Launen und Macken, obwohl so etwas nichts im Laden zu suchen hat.

Der Kunde sollte König oder Königin sein .
Viele Verkäufer/innen scheinen das vergessen zu haben!!

LG Peter
(Manu)

peter_59
Beiträge: 149
Registriert: Mo 14. Nov 2011, 00:17

Re: Beratung beim Einkaufen von Strumpfhosen

Beitragvon peter_59 » Di 19. Mär 2013, 17:44

Hallo an alle,

von erfolgreicher Unterstützung beim Kauf von Strumpfwaren kann auch ich berichten. Wie vielleicht schon bekannt ist, trage ich nur Strapsstrümpfe. Da mein Restvorrat an Strümpfen langsam zur Neige ging, habe ich in meinem Woolworth-shop nach den DDR-Strümpfen in der Größe 10,5 - 11 nachgefragt, da keine mehr zu finden waren. Eine Verkäuferin wollte dies gar nicht glauben und wir gingen gemeinsam zum Strumpfständer. Mit Erstaunen sah sie, dass in meiner Größe keine Nylonstrümpfe mehr vorrätig waren. Sie sagte, Moment bitte, ging nach hinten und kam nach kurzer Zeit mit einen Karton Strümpfe in meiner Größe zurück. Sie fragte, wieviel Paar möchten sie den haben? ich antwortete 6 Paar bitte. Wir suchten gemeinsam nach der Farbe teint und diamant. Sie gab mir die Strümpfe und meinte augenzwinkernd, wir wollen doch nicht, dass sie strumpflos unser Geschäft verlassen. Zum Schluss meinte sie noch, dass ich nicht der einzige Mann wäre, der diese Strumpfmarke bevorzugt, andere wären auch auf den Geschmack gekommen. So macht einkaufen natürlich Spaß. Hier werde ich sicher wieder zum Strumpf-Einkauf kommen.

VG
Peter59

Benutzeravatar
fshPan
Beiträge: 37
Registriert: Do 2. Mai 2013, 18:20
Wohnort: Im Allgäu

Re: Beratung beim Einkaufen von Strumpfhosen

Beitragvon fshPan » Fr 14. Jun 2013, 19:39

Beratung beim Einkaufen von FSH brauche ich nicht. Erstens informiere ich mich im Internet und zweitens teste ich die FSH dann selber. Sollte sie mir zusagen wird diese FSH natürlich beim nächsten Kauf wieder eine Rolle spielen, wenn nicht ist eine Alternative an der Reihe.
LG FshPan
Für mich sind hauchdünne und ultratransparente Fsh enganliegend ein Muß, ohne würde mir echt etwas fehlen!

Jens36
Beiträge: 1
Registriert: Mo 7. Okt 2013, 15:07

Re: Beratung beim Einkaufen von Strumpfhosen

Beitragvon Jens36 » Di 8. Okt 2013, 11:55

Also auf die Beratung kann man doch auch getrost verzichten. Wie erwähnt ist das Risiko eine entweder inkompetente oder genervte Verkäuferin zu bekommen, die einen dann dumm anschaut viel zu groß...das kann man doch heute wirklich bequem übers Internet regeln. Ich wollte jetzt mal bei Falke bestellen, eine Freundin hat die und meinte die sind gut (siehe hier: http://www.falke.com/katalog/damenstruempfe/index.html)
Hat da jemand Erfahrung mit dem Shop oder wo bestellt ihr? Falls ihr denn überhaupt bestellt

Inks1991
Beiträge: 20
Registriert: So 8. Dez 2013, 21:19

Re: Beratung beim Einkaufen von Strumpfhosen

Beitragvon Inks1991 » Di 10. Dez 2013, 19:48

Hallo,
also beim Einkaufen egal ob FSH oder was anderes lege ich im Allgemeinen keinen so großen Wert auf Beratung. Eben weil die Verkäufer leider desöfteren absolut keinen Schimmer haben von dem was sie verkaufen, aber um freundlich zu wirken dich fragen.
Ich informiere mich gern selber und weiß dann meist genau, was ich will.
Wenn ich doch Fragen habe, suche ich mir schon jemanden. :P

klaus.22

Re: Beratung beim Einkaufen von Strumpfhosen

Beitragvon klaus.22 » Fr 31. Jan 2014, 14:29

Hallo.
Ich war heute auch einkaufen bei Real in Gerlingen.
Die haben zur zeit ja WSV Angebote und ich fand dort ein Kleid das mir gefallen hatt auch in meiner Größe war es also nicht wie in den Einkaufswagen.
Eine etwas Ältere Frau schaute mich ganz Kritsch an aber ich ging weiter.
Dann ein Wühltisch mit Strumpfhosen aller Art alle für je für 50Cent
Ich gleich drauf los und ca 20 Paar gekauft mehrere Frauen schauten wieder zu aber keine hatt was gesagt.
Nun den rest eingekauft und ab zur Kasse was wird wohl geschehen.
An der kasse gings mir wie fast allen hier nur der scanner war wichtig nicht was gekauft wurde.
Nun bin ich wieder für eine weile eingedeckt an FSH.
Was ich jetzt noch suche ist ein Dirndel aber das werde ich auch noch finden.

Euer Klaus


Zurück zu „Einkaufserlebnisse“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast