Freundin einweihen

bassic
Beiträge: 7
Registriert: Mo 25. Mär 2013, 15:59

Freundin einweihen

Beitragvon bassic » Di 2. Apr 2013, 09:14

Ich habe mich bis über beide Ohren in eine ganz tolle, einmalige Frau verliebt. Wir arbeiten zusammen und sie hat eine Ausstrahlung die ihresgleichen sucht. Nachdem wir uns näher gekommen waren und es auf Anhieb gefunkt hatte erzählte ich ihr, dass ich eine Neigung habe die nicht überall auf offene Ohren stößt. Die anfängliche Unsicherheit ihrerseits konnte ich aber beruhigen, weil ich ihr über den Werdegang berichtet habe. Durch die Erlebnisse bei einem Kostümball bin ich auf den Geschmack gekommen und wollte auch nicht einsehen, dass es nur Frauen vorbehalten bleiben sollte, sich geschmeidig und edel anzuziehen. Leider bietet die Herrenmode fast ausschließlich grobe, dicke und ungemütliche Kleidung, bei der Oberbekleidung angefangen.
Ich hatte eines Tages einen schönen schwarzen Spitzenstring an. Daran hatte ich allerdings gar nicht mehr gedacht, als ich vor ihrem CD-Schrank saß und mir etwas heraus suchte. Als sie ins Wohnzimmer kam sah sie ihn hinten aus meiner Hose herausblitzen. Freudig fragte sie, was das denn wäre... Und so kam es, dass wir uns aneinander kuschelten und uns zärtlich verwöhnten. Als sie mich auszog meinte sie tatsächlich, dass es mir sehr gut stehen würde und sie damit gar kein Problem habe. Im Lauf der Zeit habe ich immer mehr feine Unterwäsche getragen und sie hat es akzeptiert. Ich habe auch nach, während und zu unseren gemütlichen Stunden ihre Slips angezogen und ich fühlte mich wohl darin. Natürlich lag es auch daran, dass sie es alsbald für Normal ansah und ich keinerlei Hemmungen mehr hatte. Sie meinte nur, wenn es nicht Überhand nähme, könnte sie sich damit arrangieren. Da ich eine schlanke Figur habe konnte ich ja einiges tragen, was nicht billig aussieht. Das ist ja leider sehr oft die Tendenz, die manche Männer einschlagen. Extrem kurze Röcke, sehr hohe Schuhe, übermäßig geschminkt...etwas schrill, sozusagen. Aber das ist nicht mein Stil. Und so konnte meine Freundin sehr gut damit umgehen.
Dann wollten wir zusammen shoppen gehen. Sie hatte schon einige hübsche Sachen für mich ausgesucht, aber ich war an dem Tag nicht besonders gut drauf. Also haben wir es gelassen. Andere Probleme führten dann dazu, dass wir diese besondere Liebe und Zuneigung beendet haben, was ich äußerst bedaure. Aber was nicht sein soll...

Benutzeravatar
Rene
Beiträge: 140
Registriert: Fr 14. Sep 2012, 14:32
Wohnort: Österreich

Re: Freundin einweihen

Beitragvon Rene » So 14. Jul 2013, 22:32

Hmm na Schade eigentlich. Hat sich ca. 2/3 des Textes ja alles perfekt angehört...
Tut mir leid für euch! :|
Strumpfhosen für alle! :-)

Inks1991
Beiträge: 19
Registriert: So 8. Dez 2013, 21:19

Re: Freundin einweihen

Beitragvon Inks1991 » Fr 13. Dez 2013, 12:40

Ja sehr schade. Aber wenn es zwar mit deinen "speziellen Neigungen" keine Probleme gab, dafür aber anderes nicht passt, bringt das Ganze ja wirklich nichts. Also besser ein Ende mit Scherzen als Schmerzen ohne Ende.

Ansgar
Beiträge: 9
Registriert: Di 20. Okt 2015, 23:44

Re: Freundin einweihen

Beitragvon Ansgar » Sa 31. Okt 2015, 09:50

Die schöne Geschichte hätte wahrlich ein anderes Ende verdient.
Aber lasst uns doch mal zum Thema der Überschrift zurückkehren.
Wie wars denn bei Euch als Ihr Euch Eurer Liebsten anvertraut habt
Also ich habe etliche Ehejahre im verborgenen meinen FSH nur ganz gelegentlich getragen.
Wir hatten dann mal eine etwas kritische Phase und es ging um das Thema wie offen man miteinander umgehen sollte.
Ich dachte mir, so, wenn Sies nun in so einer Phase erfährt kanns eigentlich nicht mehr schlimmer werden. Aber es fiel mir schon verdammt schwer denn da ist ja immer noch der stolze Mann in mir .....
Ich weiß noch wie ich versuchte die richtigen Worte zu finden und sie dann sagte: Du willst mir jetzt aber nicht erzählen dass Du Strumpfhosen trägst. Au weia.....
Das Thema war nach meinem Outing auch nicht durch. Aber als erstes hatte ich dann mal meine FSH zu meinen Socken in die Schublade gepackt und es wurde hin und wieder darüber mehr und mehr normal gesprochen. Erst gestern waren wir unterwegs und Sie meinte sie wolle einen Rock anziehen Was soll ich sagen. Ich bin mittlerweile ihr Strumpfhosenberater.
Dass Sie die Dinger an mir aber nun nicht gerade außerordentlich liebt ist für mich völlig ok. Insgesamt bin ich als FSH Träger voll und ganz akzeptiert bei Ihr. Aber ich meine mal, dass es Ihr nichts ausmachen würde, wenn ich die Dinger nicht so sehr lieben würde.

Hoffe der Eintrag ist hier am richtigen Platz....

Grüße

Benutzeravatar
Klaus Weber
Administrator
Beiträge: 650
Registriert: Sa 20. Aug 2011, 15:12
Wohnort: BW VS

Re: Freundin einweihen

Beitragvon Klaus Weber » Sa 31. Okt 2015, 17:16

...
Dass Sie die Dinger an mir aber nun nicht gerade außerordentlich liebt ist für mich völlig ok. Insgesamt bin ich als FSH Träger voll und ganz akzeptiert bei Ihr. Aber ich meine mal, dass es Ihr nichts ausmachen würde, wenn ich die Dinger nicht so sehr lieben würde. ...
Hallo Ansgar,
ich denke, das wird bei vielen hier ähnlich gewesen sein. Ebenso wie der aktuelle Status. Es gibt sicherlich Frauen, die es geradezu lieben, dass ihre Männer Feinstrumpfhosen usw. tragen. Aber das dürfte eher die Ausnahme sein. Meist wird es genau so sein: sie haben es akzeptiert und respektiert und können gut damit leben. Aber natürlich hätten sie nichts gegen 'weniger' Strumpfhosen.

Die Frage ist nur, wie würde es einem selbst gehen, wenn man öfters auf Strumpfhosen verzichten würde. Wahrscheinlich schlechter. Und somit liegt der Vorteil auf der Hand: lieber einen glücklichen Partner mit Strumpfhose, als einen Unleidigen.

Klaus

marlon83
Beiträge: 55
Registriert: Mi 23. Mär 2016, 16:30

Re: Freundin einweihen

Beitragvon marlon83 » Mi 30. Mär 2016, 18:22

Hallo

Ich steh auch noch davor es meiner Freundin zu sagen das ich auf Strumpfhosen steh, bin mir aber nicht sicher wie ich ihr es sagen soll. Wir sind jetzt fast 2 Jahre zusammen, hab eben Angst das sie kein Verständnis hat.Bis jetzt geht es noch mit dem tragen, da wir noch nicht zusammen Wohnen aber was ist wenn wir zusammen ziehen. Über kurz oder lang muss ich es ihr sagen.

Gruß marlon

Benutzeravatar
disorder
Beiträge: 149
Registriert: So 26. Okt 2014, 19:29
Wohnort: Münster

Re: Freundin einweihen

Beitragvon disorder » Do 31. Mär 2016, 22:42

Über kurz oder lang muss ich es ihr sagen.

Ja, unbedingt. Wenn sie dich in FSH erwischt, ist das VIEL SCHLIMMER, als wenn Du es ihr offen und ehrlich erzählst und erklärst.
Ich spreche da aus eigener Erfahrung - hab beides ("erwischt werden" und "vor einer Beziehung erklären") schon selbst erlebt.
Wenn sie dich erwischt, kann sie das schnell als Vertrauensbruch sehen, weil du ihr was verheimlicht hast, ihr also nich in allen Belangen vertraust.

Vertraue Ihr und erkläre ihr deine Vorliebe! Zögere das aber nicht so langer heraus, sondern redet idealerweise darüber BEVOR ihr zusammen zieht ...

Benutzeravatar
Klaus
Beiträge: 359
Registriert: Do 6. Okt 2011, 12:57

Re: Freundin einweihen

Beitragvon Klaus » Fr 1. Apr 2016, 10:29

Hallo Marlon,
du solltest es ihr auf jeden Fall sagen. Denn das solltest du auf jeden Fall vermeiden:
Wenn sie dich erwischt, kann sie das schnell als Vertrauensbruch sehen, weil du ihr was verheimlicht hast, ihr also nich in allen Belangen vertraust.
Es ist schwierig, ich weis, denn man kann ja nicht einfach irgendwann locker sagen: Ach übrigens, ich trage gern Strumpfhosen. Insofern ist nie der richtige Zeitpunkt. Was könntest du tun? Eine Möglichkeit wäre, ihr zu sagen, wie toll du ihre Strumpfhose findest, wenn sie eine trägt und so Interesse an Strumpfhosen zeigen. Wenn sie darauf eingeht, sprecht über FSH und vielleicht ergibt sich dann ein Weg.

Oder du gehst den anderen Weg. Wenn ihr noch nicht zusammen wohnt, lass sie "zufällig" eine Strumpfhose bei dir z.B. im Bad finden. Kann aber ein Risiko sein.
Warum sollte ein das schöne Gefühl, Mieder und Nylon zu tragen, nur den Damen vorbehalten bleiben?

Benutzeravatar
disorder
Beiträge: 149
Registriert: So 26. Okt 2014, 19:29
Wohnort: Münster

Re: Freundin einweihen

Beitragvon disorder » Fr 1. Apr 2016, 16:34

Oder du gehst den anderen Weg. Wenn ihr noch nicht zusammen wohnt, lass sie "zufällig" eine Strumpfhose bei dir z.B. im Bad finden. Kann aber ein Risiko sein.
Ja, ich denke, dass das GANZ schnell nach hinten losgehen würde. Sie wird dann sicher erst denken, eine andere Frau hätte bei Dir nach einer tollen Nacht was vergessen ....

Ich persönliche würde an einem ruhigen Abend oder bei einem Spaziergang im Wald in etwa so anfangen: "Du, ich muss Dir noch was von mir erzählen,..."
Eine gute Alternative ist vielleicht auch, wenn Du Ihr einen Brief schreibst, denn dann kannst Du über jedes Wort lange nachdenken und jeden Satz 3x umformulieren, damit er GENAU dass wiedergibt, worum es Dir geht. Im Anschluss müsst Ihr aber auf jeden Fall darüber reden, aber mit einem Brief wäre das Eis schon mal gebrochen.

Eine Patent-Lösung gibt es dabei aber auch nicht.

marlon83
Beiträge: 55
Registriert: Mi 23. Mär 2016, 16:30

Re: Freundin einweihen

Beitragvon marlon83 » Fr 1. Apr 2016, 18:25

Hallo

Ja ich bin mir nicht sicher wie ich es anstellen soll kann es schlecht einschätzen wie sie reagiert. Ich denk schon das sie locker ist, und deswegen die Beziehung nicht beendet.

Das einzigste was mich ein bischen beruhigt ist, das sie mir erzählt hat das ihr Vater als er noch lebte sich die Finger lackiert hat, und auch mal einen schotten Rock getragen hat. Trotzdem ist es für mich nicht leicht .

Gruß marlon
Zuletzt geändert von marlon83 am Fr 1. Apr 2016, 18:35, insgesamt 1-mal geändert.


Zurück zu „Meine Geschichte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast