Slipeinlagen

Sabrina
Beiträge: 115
Registriert: Do 28. Jul 2016, 20:46

Re: Slipeinlagen

Beitragvon Sabrina » Fr 27. Okt 2017, 13:09

Hallo,

ich trage auch Tena, die sind bequem und tragen kaum oder nicht auf. Mit einem Rock oder Kleid darüber nicht sichtbar. außer von uns. Wir haben ein Blick dafür, 99,9% der Bevölkerung aber nicht.

Liebe Grüße Sabrina

Benutzeravatar
Fashionista Stephan
Beiträge: 44
Registriert: So 26. Nov 2017, 20:01
Wohnort: NRW

Re: Slipeinlagen

Beitragvon Fashionista Stephan » So 10. Dez 2017, 22:37

Ich trage vorwiegend auch nur noch Damenunterwäsche. Hauptsächlich Slips und Pantys die auch mal etwas "verspielter" sein dürfen. Irgendwie scheint es, als geht ein erhöhtes "Sauberkeitsgefühl" mit dieser zarten Wäsche einher. Aus diesem Grund verwende ich auch schon seid längerem Slipeinlagen.

Das ist ein wirklich sehr interessanter Gedanke und ich denke genauso ist es!

Die allermeisten Damenslips sind durch ihre glatten und weichen Stoffe, durch ihre oft dünnere Materialstärke, durch ihr hautenges Anliegen am Körper und durch ihre ganze Art des Designs und der Verzierungen viel stärker auf eine verführerische Optik und ein möglichst zartes angenehmes Tragegefühl ausgelegt. Was kann es dann für einen unangenehmeres geben, als wenn solche hübschen verspielten Höschen unschön verschmutzt werden und so in die Wäsche müssen?!

Und dabei geht es eben nicht nur ganz alleine um den bei Damen spezifischen Ausfluss, sondern auch andere Körperflüssigkeiten können sie sehr schnell unschön aussehen lassen. Und das ist eben umso schlimmer, je hübscher (und oft auch teurer) sie sind.

Diesen Zusammenhang zwischen den Besonderheiten von Damenwäsche bzw Damenmode und einem erhöhten Sauberkeitsgefühl habe ich definitiv auch bei mir festgestellt!
Zum Beispiel rasiere ich ja auch meine Beine und "Bikinizone" viel mehr, seit ich Damenstrumpfhosen trage. Deswegen creme und öle ich meine Beine regelmäßig ein und pflege z.B. auch meine Fuß- und Fingernägel und entferne eventuelle Hornhautbereiche zum Schutz des dünnen Materials, sowie für ein passendes und besseres Erscheinungsbild.

In der schöneren und auch anspruchsvolleren Damenmode möchte ich selber eben auch ein möglichst haarloses, gleichmäßiges, sauberes und "makelloses" Haut- und Erscheinungsbild abgeben. Und wenn es nur für mich selber ist!

Und schützenden Slipeinlagen sind eine echte Hilfe und erhöhen eben auch deutlich mein persönliches Sauberkeitsgefühl in Damenwäsche, die eben aber auch einfach danach verlangt, weil sie schöner und auch empfindlicher ist.

christoph
Beiträge: 14
Registriert: Do 24. Aug 2017, 14:45
Wohnort: Linz/Österreich

Re: Slipeinlagen

Beitragvon christoph » Sa 31. Mär 2018, 13:44

Die anfängliche Skepsis meiner Frau hinsichtlich meiner Verwendung von Slipeinlagen hat sich scheinbar verflüchtigt. Gestern hat sich mir eine 3er Packung aus den Supermarkt mitgenommen da diese gerade im Angebot waren :D

Benutzeravatar
Fashionista Stephan
Beiträge: 44
Registriert: So 26. Nov 2017, 20:01
Wohnort: NRW

Re: Slipeinlagen

Beitragvon Fashionista Stephan » Mo 2. Apr 2018, 12:41

@ Christoph
Wie schön! Das freut mich für Dich!

Ich hoffe, Du revangierst Dich bei ihr und bringst ihr auch mal ihre Frauenhygieneartikel für sie aus der Drogerie mit! Oder andere schöne eher typische Damenartikel mit denen sich viele von uns ja auch hervorragend auskennen. Im Gegensatz zu anderen Männern, weil wir sie eben auch selber mögen und benutzen, ohne die sonst üblicherweise vorhandenen und total lächerlichen Berührungsängste.

Mit meiner letzten langjährigen Beziehung war es genauso. Sie fand es am Anfang natürlich ungewöhnlich, aber dann wirklich überhaupt nicht schlimm oder so. Es war auch oft für sie sehr praktisch, dass wir quasi oft in dieselben Zielgruppe von Drogerien, Parfümerien (Douglas) und Damenboutiquen waren. Ein paar Sachen mochten wir auch beide gleichermaßen und konnten sie somit auch beide nutzen, wie z.B. dasselbe Duschgel, Rasierschaum und -klingen, Bodylotions. Selbst Strumpfhosen konnten wir untereinander austauschen, wenn auch ihre einen Tick zu klein/kurz für mich waren und daher nervig rutschten. Aber andersherum hat sie sich oft gefreut, dass sie auch bei mir immer eine Reserve hatte, wenn sie mal kurz vorm Ausgehen erst bemerkte, dass sie selbst gerade keine schöne Strumpfhose mehr für ihr Outfit hatte! Danach wollte ich die Strumpfhose natürlich unbedingt zurück! ;)

Was das angeht war sie wirklich extrem tolerant und lieb und hat mir auch zu Geburtstagen und Co jedesmal solche speziellen Geschenke aus dem Damensortiment gemacht. Das schönste war ein Adventskalender/Weihnachtsgeschenk, u.a. auch mit einer Feinstrumpfhose, einem Damenslip, Venus Ersatzklingen, eine Jolie Zeitschrift, ein Pflegeöl und Gutscheine von Tamaris und Gina Laura. Es hat ihr ehrlich Spaß gemacht mich zu unterstützen! Leider hielt die Beziehung aus anderen Gründen nicht, weswegen sie ging.

Dir mehr Glück!


Zurück zu „Sonstiges“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast